Bürogemeinschaft

In einer Bürogemeinschaft sind mehrere Unternehmen gemeinsam untergebracht. Oft handelt es sich um eine Mischung aus Existenzgründern und mittleren Unternehmen, die hier ein Büro mieten.


Eignet sich eine Bürogemeinschaft für meinen Betrieb? Was sind die Vor- und Nachteile beim Büro mieten innerhalb einer (bestehenden) Community? Im folgenden Artikel erhältst du Antworten auf viele Fragen zum Thema Büro in einer Bürogemeinschaft.

In den letzten 10 Jahren wurden immer mehr Bürogemeinschaften gegründet und moderne Gebäude auf die Nutzung als Gemeinschaftsfläche verschiedener Betriebe ausgerichtet. Dies hat zum Einen zu tun mit der wachsenden Flexibilität auf dem Arbeitsmarkt und dem Wunsch vieler Unternehmer, sich nicht räumlich an einen eigenen Komplex zu binden.

Zum Anderen sind auch immer mehr Selbstständige, Gründer und Startups in der Situation, dass die Anmietung einer eigenen Fläche finanziell noch nicht in Frage kommt, aber trotzdem ein separater Raum zum Arbeiten benötigt wird. In diesen Fällen bieten sich Bürogemeinschaften an.

Betriebs- und Nebenkosten können geteilt werden, gemeinsame Einrichtungen und Services (wie beispielsweise ein Empfang, eine Küche oder sanitäre Einrichtungen) gemeinsam genutzt und dadurch Kosten und Mühe gespart werden. Wenn du deine Bürofläche nicht selbst einrichten möchtest, sind auch Büroräume zur Untermiete in Unternehmen, die bereits ausgestattet wurden, eine ideale Option.

Dies macht es einfacher, auf Veränderungen im Unternehmen reagieren zu können. Vergrößern, Verkleinern, Ortswechsel, Umstrukturierungen in Teams - alles einfacher, wenn man nicht langfristig fest an eine räumliche Situation gebunden ist.

Wie sieht der Alltag in einer Bürogemeinschaft aus?

Oft handelt es sich um eine Mischung aus Existenzgründern und Unternehmen mittlerer Größe, die hier ein Büro mieten. Unternehmen, denen ihre ursprüngliche Fläche zu groß wird, die Teams ausgliedern möchten oder Räume einfach (temporär) nicht nutzen, sehen in der Untervermietung einzelner Bereiche die optimale Möglichkeit. Gerade an den beliebten Standorten der Businessmetropolen ist jeder Quadratmeter Bürofläche heiß begehrt.

Was bedeutet es, sich nicht nur mit den eigenen Kollegen, sondern auch mit anderen Unternehmen eine Fläche zu teilen? Im Alltag werden in Bürogemeinschaften meist bis auf die abgetrennten Büroräume alle Flächen gemeinsam genutzt. Das bedeutet, dass gegebenenfalls Absprachen und Regelungen für die Nutzung von Konferenzräumen, der Küche oder dem Empfangsbereich getroffen werden müssen.

Es ist auch zu bedenken, dass manche Branchen nicht ideal in einer Bürogemeinschaft zusammenpassen. Wenn die Tätigkeiten des einen Mieters viel Ruhe und Konzentration fordern, während der nächste laufend Kundenkontakt und eine gewisse Geräuschkulisse mitbringt, besteht Konfliktpotential.

Auch in Sachen gemeinsamer Mehrwert ist es ratsam, das Arbeitsfeld einer Bürogemeinschaft abzustimmen. Niemand möchte mit der Konkurrenz unter einem Dach arbeiten, aber gemeinsame Interessen und die Option zu netzwerken und voneinander zu profitieren sind durchaus gern gesehen. Wer weiß, vielleicht ist der Mitbewohner schon bald der neue Kunde oder bringt dich ins Gespräch für einen vielversprechenden Auftrag?

Bürogemeinschaft oder Business Center?

Ein Gemeinschaftsbüro ist vergleichbar mit einem Business Center, bietet jedoch teils andere Serviceleistungen. Während Business Center häufig von einem Centermanagement betrieben und dauerhaft in festen Einheiten an Mieter vergeben, bilden sich Bürogemeinschaften oft flexibler und in Untermietverhältnissen. Business Center sind häufig auch insgesamt größer, sodass pro Etage oder pro Einheit eine Küche, WCs, ein separate Zugang oder Aufenthaltsbereiche vorhanden sind.

Auch Dienstleistungen werden im Business Center extern oder zentral angeboten und sind in All-In-Mietpreisen inkludiert. Daher ist es vor dem Einzug in eine Bürogemeinschaft ratsam, genau darauf zu achten, ob beispielsweise Getränke, ein 24/7-Zugang oder andere Leistungen inbegriffen sind.

Vor- und Nachteile einer Bürogemeinschaft

Woher weißt du nun, ob sich eine Bürogemeinschaft für deinen Betrieb eignet? Das hat mit den Anforderungen und Bedürfnissen zu tun, die du an deine neue Bürofläche und den Vermieter stellst. Planst du beispielsweise mit einer kurzfristigen Mietdauer? Dann ist eine Bürogemeinschaft ideal. Meist belaufen sich die Vertragslaufzeiten hier auf ein halbes bis ganzes Jahr.

Die Vorteile

  • Effektiver Fläche mieten
  • Kostenersparnis
  • Flexible(re) Mietdauer
  • Nutzung gemeinschaftlicher Einrichtungen
  • Anwesenheit von anderen Unternehmen (potenzielle Kunden)
  • Dynamisches Arbeitsumfeld

Die möglichen Nachteile

  • weniger Privatsphäre
  • Konkurrierende Unternehmen im selben Gebäude
  • Wenige Parkplätze für alle Unternehmen

Mieter werden in einer Bürogemeinschaft?

Nimm kostenlos und unverbindlich Kontakt mit einem unserer Immobilienberater auf. Telefonisch erreichst du uns unter der Nummer +41 4 35 88 03 68. Du bevorzugst den E-mail-Kontakt? Natürlich auch kein Problem unter info@skepp.com.

Büroeinrichtung mit Officeplanner

Bist du auf der Suche nach einer neuen Büroeinrichtung oder suchst du einzelne Möbel für dein Büro? Dann entscheide dich für Officeplanner! Du richtest selbst virtuell dein Traumbüro ein oder holst dir einen individuellen Einrichtungsvorschlag unserer Personal Designer ein. Außerdem kannst du auch direkt Möbel über unseren Webshop bestellen. Möchtest du mehr wissen über die Möglichkeiten von Officeplanner? Lade dir die kostenlose Broschüre herunter, lies mehr über die außergewöhnliche Flexibilität von Officeplanner und wer weiß, vielleicht hast du schon in Kürze deine Traumeinrichtung!

Exposé herunterladen