Proptech-Unternehmen SKEPP startet in Österreich, der Schweiz, Frankreich und Spanien

  • Durch SKEPP
  • Dienstag 23. Oktober 2018
  • 10

BERLIN – Das Proptech-Unternehmen SKEPP, eine Online-Vergleichswebsite für Büroflächen, bringt seine internationalen Ambitionen, nach den Erfolgen in Deutschland, den Niederlanden und Belgien, nun auch durch den Start in Österreich, der Schweiz, Spanien und Frankreich zum Ausdruck. Ab sofort ist das Unternehmen auch in diesen Ländern aktiv. Geschäftsführer Joost Lansink ist absolut überzeugt von diesen Plänen und blickt äußerst positiv auf die neuen Aufgaben.


Seit 2013 bringt das Unternehmen jährliche tausende Interessenten mit angesehenen Vermietern von Büroräumen in Kontakt. Grund für die aktuelle Expansion nach Österreich, der Schweiz, Spanien und Frankreich, ist der schnell wachsende (flexible) Büromarkt in diesen Ländern. In den USA ist die flexible Büroindustrie jährlich mehr als 20% gewachsen, was Zahlen von JLL verdeutlichen. Momentan wächst dieser Markt zudem sehr schnell in Europa.

VR TOUR Mit einer Virtual Reality Tour ist es möglich, jederzeit eine Bürofläche zu besichtigen.

Einzigartige Nutzererfahrungen durch digitale Besichtigungen

Durch die Expansion in mehrere europäische Ländern, bietet SKEPP all seinen Kunden in diesen Ländern einzigartige Erlebnisse durch das Angebot von virtuellen 3D-Touren. Interessierte Mieter können die digitale Besichtigung einer Bürofläche bequem von zu Hause aus durchführen. Zu diesem Zweck wird ihnen eine VR-Brille zugeschickt, mit der sie die Besichtigung optimal genießen können, die von einem Immobilienexperten von SKEPP telefonisch begleitet wird.

Ein erheblicher Vorteil dieser Methode ist die sehr große Zeitersparnis. Interessenten müssen für einen ersten Eindruck nicht länger von Büro zu Büro hetzen, sondern können online gleich mehrere Immobilien pro Stunde besichtigen und vergleichen. Nicht zu vernachlässigen ist, dass virtuelle Rundgänge im Vergleich mit klassischen Besichtigungsterminen auch am Abend stattfinden können. Zu diesem Zeitpunkt sind die meisten Büroflächen bereits lange geschlossen. “Diese VR-Lösungen sind ein Teil des Strebens nach Content auf dem bestmöglichen Niveau. Hierzu tragen unter anderem auch die qualitativ hochwertigen Fotos, fortschrittliche Videos, die aktuellste Verfügbarkeit und übersichtliche Grundrisse bei”, erklärt Lansink.


Im Video erklärt Tommy von SKEPP, wie eine virtuelle Tour funktioniert.

Digitale kundenspezifische Innenarchitektur durch einen persönlichen Designer

Der Mieter erhält im Anschluss der Besichtigung direkt ein Mietangebot per Mail. Ein persönlicher Designer von SKEPP erstellt im Anschluss auf Basis sämtlicher Kundenwünsche digital einen Entwurf der Einrichtung des Büroraums. Anschließend kann der Mietkandidat die gesamte Einrichtung und Ausstattung direkt von SKEPP bekommen. Dies ist Teil eines nachhaltigen Einrichtungspakets nach Maß, bei dem der Mieter drei Optionen zur Übernahme der Möbel hat, nämlich die Miet-, Mietkauf- und Kaufoption. Das Einrichtungspaket zeichnet sich durch Flexibilität aus, da bei der Mietoption stets zusätzliche Möbel gemietet oder bereits vorhandene Möbel abbestellt werden können. Die Mietkauf- und Kaufoption ermöglichen hingegen jederzeit die Buchung zusätzlicher Möbel.

Stellenangebote hinsichtlich der Expansion in die verschiedenen Länder

Das Proptech-Unternehmen ist auf der Suche nach geeigneten Acquisition Managern, die einen erfolgreichen Start in den verschiedenen Ländern versprechen. Schau dir für mehr Informationen einfach unsere Website an: https://skepp.com/de/

Kann ich dir weiter helfen?

Niklas
Immobilienexperte


Warum SKEPP?

  • Keine Verpflichtungen
  • Antwort innerhalb 1 Stunde
  • Kundenbewertung 9.2/10

Laden Sie unser 'Offline' Magazin herunter

In unserem Magazin siehst du die besten Bürotipps, die schönsten Bürogebäude, die neuesten Trends für deine Büroeinrichtung und ganz besondere Unternehmen aus den Niederlanden.