Wie viele Quadratmeter braucht eine Bürofläche für wie viele Personen?

  • Durch Marina Ortmeyer
  • Freitag 7. Juni 2019

Du suchst ein erstes Büro für dein Start-Up oder größere Büroräume für deine Firma? Dabei schweben einem schnell die perfekte Lage und die beste Einrichtung für das künftige Büro vor, aber es soll auch genug Platz sein für die nächsten Jahre. Damit ihr das perfekte Büro für eure Firma findet, ist es also hilfreich planmäßig vorzugehen. Denn wie viele Quadratmeter braucht ein Büro eigentlich?


Gesetzliche Anforderungen an die Quadratmeterzahl in deinem Büro

In der Schweiz gibt es für alles Regeln und Richtlinien, so auch für die Gegebenheiten am Arbeitsplatz! Das Arbeitsschutzgesetz gibt vor, wie Büroräume einzurichten sind. Die Arbeitsstättenverordnung wurde auf dieser Gesetzesgrundlage entwickelt und dient als praktischer Leitfaden für Unternehmer zur Wahl und Einrichtung der Büroräume.

Das Positive an diesen Regelungen ist, dass die Mitarbeiter (oder Kollegen) genügend Platz haben, um ihre Arbeit risikofrei durchführen zu können. Als Hauptmieter verstößt du also nicht so leicht gegen das Gesetz, wenn es darum geht, wie viele Quadratmeter du deinen Mitarbeitern oder Kollegen mindestens bieten musst. Eine fachkundige Person muss das Büro nach Einrichtung abnehmen und ihre Beurteilung muss an die zuständige Behörde weitergeleitet werden. Im schlimmsten Fall werden sogar Bußgelder fällig und das wollen wir doch alle vermeiden oder nicht?

Leider wissen wir jetzt immer noch nicht, wie viele Quadratmeter unser Büro haben darf. Daher kommen wir jetzt endlich zum Wesentlichen. Laut der Arbeitsstättenverordnung muss für einen Arbeitsplatz eine Grundfläche von mindestens acht Quadratmetern gegeben sein, jeder weitere Arbeitsplatz sollte zuzüglich sechs Quadratmeter umfassen. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin empfiehlt für Gruppenbüros ab drei Personen, 10 - 12 m² einzuplanen. Zweiteres ist aber lediglich eine Empfehlung und keine strenge Vorgabe. Ausgehend von den vorliegenden Regeln kommst du zu folgender Quadratmeterzahl nach Anzahl der Personen.

Anzahl der Personen

Basis-Quadratmeter (m²)

Quadratmeter (m²)
Gruppenbüros

1

8

10

2

14

20

3

20

30

4

26

40

5

32

50

10

68

100

20

128

200

25

152

250

Der Arbeitsplatz selbst sollte dabei Raum für folgende Gerätschaften aufweisen:

  • einen Schreibtisch mit Bildschirm
  • einen Bereich für Lese- und Schreibarbeiten
  • ein Schrank oder Bürocontainer
  • mindestens 1,5 Quadratmeter unverstellte Fläche

Damit die Luft im Raum gut zirkulieren kann, ist zudem eine Raumhöhe von mindestens 2,50 Metern.

Desks 1Ein typisches Büro mit den Basis-Quadratmetern pro Person

Was gibt es eigentlich für Bürotypen?

In der Schweiz wird genauso wie in Deutschland unterschieden zwischen Zellenbüros, Gruppenbüros und Großraumbüros. Ersteres sind Einzel- oder Mehr-Personen-Büros meist angeordnet an einem länglichen Flur, Gruppenbüros sind Raumeinheiten von bis zu 25 Personen, in denen Stellwände die Arbeitsplätze voneinander abgrenzen. Als Großraumbüros gelten Räumlichkeiten ab 400 Quadratmetern. Eine Abgrenzung mit Stellwänden ist optional.

Was gilt es zu beachten, wenn du ein Großraumbüro mietest?

Achtung! Für ein Großraumbüro gelten andere Regeln als für Zellen- oder Gruppenbüros. In Großraumbüros ist der Bedarf an Wegen zwischen Arbeitsplätzen höher. Auch die Lautstärke ist meist größer, sowie die Gefahr durch Gespräche und Telefonate anderer abgelenkt oder gestört zu werden. Um die Störfaktoren möglichst gering zu halten, sieht die Arbeitsstättenverordnung vor, dass ein Arbeitsplatz zwischen 12 bis 15 Quadratmetern aufweist. Auch hier haben wir einmal eine Basis-Lösung, sowie eine etwas luxuriösere Komfort-Variante errechnet.

Anzahl der Personen

Basis-Quadratmeter (12m²)

Komfort-Quadratmeter
(15 m²)

30

360

450

40

480

600

50

600

750

60

720

900

75

900

1125

100

1200

1500

150

1800

2250

250

3000

3750

Wie sich Mitarbeiter im Großraumbüro wohlfühlen

Fragt man die arbeitende Bevölkerung, ob sie täglich lieber in einem Büro zu dritt oder viert oder in einem Großraumbüro sitzen möchte, wird sich vermutlich der Großteil der Befragten für die kleinere Variante entscheiden. Dabei kann man es sich auch in einem Großraumbüro gemütlich machen. Hält sich der Arbeitgeber an die bereits erwähnten Platzvorgaben, ist der Arbeitsplatz geräumiger als in einem Zellenbüro. Durch Stellwände kann zudem Privatsphäre ermöglicht werden. Dies bietet sich vor allen Dingen an, wenn viel telefoniert und gesprochen wird. Des Weiteren sorgen Zimmerpflanzen für ein angenehmes Raumklima und sorgen für gute Laune.

Tipp: Es ist ratsam, die Tische immer im 90-Grad-Winkel zu den Fenstern zu positionieren. So blendet die Sonne nicht, aber es ist trotzdem hell.

Viele Großraumbüros sind zudem so organisiert, dass sich an den Seiten kleinere Büroräume befinden, in die sich die Mitarbeiter für wichtige Telefonate, kleine Besprechungen oder Aufgaben für die Ruhe benötigt wird, zurückziehen können. Die Räumlichkeiten sind meist durch Glaswände vom großen Büro getrennt, sodass die Raum in der Mitte weiterhin lichtdurchflutet sein kann.

Ein Beispiel für ein gelungenes Kombibüro ist das Business Center an der Neue Schönhauser Straße in Berlin-Mitte. Hier erstreckt sich das Großraumbüro entlang der Fensterfront und ist durch eine Glaswand von der Teeküche und einem Open-Workspace getrennt. Hier befinden sich Arbeitskojen, in die sich die Mitarbeiter aus dem Großraumbüro zurückziehen können.

WatermarkedImageW3siZGVzdHJveWVkIjpmYWxzZSwiY2xhc3MiOiJJbWFnZSJ9LCIyIiwiMjAiXQ FillWyIxMDI0IiwiNzY4Il0 gezamelijke kantoorruimte berlijn mitte

Brauchst du eine Pause?

An langen Arbeitstagen ist es wichtig, sich zwischendurch in Ruhe bei einem Kaffee, einem kleinen Plausch mit Kollegen oder einer Leckerei zu erholen. Ab einer Mitarbeiteranzahl von zehn Personen, die Vollzeit beschäftigt sind, ist ein Pausenraum durch den Arbeitgeber zur Verfügung zu stellen. Dieser muss mindestens sechs Quadratmeter aufweisen. Man rechnet grob mit einem Quadratmeter pro Person, der eine Sitzgelegenheit und einen Tisch aufweist. Ist zudem keine Kantine vorhanden, sollte eine Mikrowelle und ein Kühlschrank vorhanden sein.

TIPP: Haben Mitarbeiter die Möglichkeit ihre Mittagspause draußen oder mit einem Spaziergang zu verbringen, steigert das ihre Produktivität! Ein Büro in der Nähe eines Parks oder mit Terrasse ist hier ideal.

Wie streng ist eigentlich die Arbeitsstättenverordnung?

Die Schweiz ist an sich ein Land, in dem die Einhaltung der Gesetze als selbstverständlich gilt. Trotzdem gibt es bei der Arbeitsstättenverordnung gewisse Spielräume. So können in Zusammenarbeit mit der Behörde über Umstände und Situation gesprochen werden. Ausnahmen, was die Quadratmeterzahl von Büros angeht, können akzeptiert, wenn der Arbeitgeber andere, ebenso wirksame Maßnahmen trifft.

Laden Sie unser 'Offline' Magazin herunter

In unserem Magazin siehst du die besten Bürotipps, die schönsten Bürogebäude, die neuesten Trends für deine Büroeinrichtung und ganz besondere Unternehmen aus den Niederlanden.